EU-Zuckerwirtschaft sieht sich „im Stich gelassen“ >
< Klöckner plant Regelungen zum Onlinehandel mit Lebensmitteln
28.06.19 11:43 Kategorie: news, News

Bundesregierung will "Lösung zu Glyphosat" bis September vorlegen


Die Bundesregierung will spätestens im September "eine Lösung präsentieren", was die Zulassung von Schädlingsbekämpfungsmitteln und auch Glyphosat angeht. Das hat Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gestern bei der Befragung der Bundesregierung auf Anfrage des Grünen-Abgeordneten Harald Ebner angekündigt. Merkel betonte, dass sie an dem Thema "sehr dicht dran" sei.


Innerhalb der vergangenen zwei Jahre sei in Sachen Glyphosatnutzung ein Entwicklungsprozess durchlaufen worden, erklärte die Regierungschefin auf Ebners Frage, warum sie vor zwei Jahren beim Bauerntag die weitere Nutzung des Breitbandherbizids in Aussicht gestellt, kürzlich vor Schülern aber den Ausstieg versprochen habe. "Wir werden dahin kommen, dass es eines Tages keinen Glyphosateinsatz mehr gibt. Man kann den Bauern aber nicht von einem Tag auf den anderen vor eine komplette Veränderung stellen", so Merkel. Ein solcher Prozess sei vernünftig zu organisieren. AgE